Ausbildung Kunsttherapie

Ihre Ausbildung Kunsttherapie
 bei fortbildung1.de in Stuttgart

Die Ausbildung Kunsttherapie bei fortbildung1.de ist eine berufsbegleitende Weiterbildung, die neben theoretischem Input auch Selbsterfahrung und Supervision beinhaltet.

Sie interessieren sich für die Ausbildung Kunsttherapie in Stuttgart?

fortbildung1.de – seit über 40 Jahren Ihr zuverlässiger Partner in der berufsbegleitenden Weiterbildung

Berufliche und persönliche Weiterentwicklung

fortbildung1.de in Stuttgart bietet Ihnen ein umfassendes Angebot für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung in den Bereichen Therapie und Beratung sowie Management und Kommunikation.

Erreichbarkeit

fortbildung1.de ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut im Stadtteil Stuttgart-Sonnenberg zu erreichen. Der angrenzende Wald und die Obstbaumwiesen laden Sie zur Erholung in den Seminarpausen ein.

Persönliche Atmosphäre

fortbildung1.de ist ein Ausbildungszentrum für berufsbegleitende Weiterbildungen. Eine persönliche Atmosphäre wird bei uns groß geschrieben. Kleine Seminargruppen unterstützen diesen Anspruch.

Ausbildung Kunsttherapie – Inhalte

Die Ausbildung Kunsttherapie gliedert sich in drei Blöcke. In der Grundausbildung wird die Grundlage für das Gestalten von gegenständlich-abstrakten und objektfreien Bildern gelegt. Es geht um einen ganzheitlichen Ansatz und die Grundsätze nach Carl Rogers. Im zweiten Block wird biografisch, analytisch, ziel- und lösungsorientiert gearbeitet. Im Fokus steht das Aufarbeiten von eigenen konfliktbeladenen Themen. Im dritten Block liegt der Schwerpunkt auf der kunsttherapeutischen Arbeit im Bereich der psychischen Störungen (Psychopathologie).

Die Kunsttherapie ermöglicht durch Ausdruck und Erschaffen von objektfreien und gegenständlich-abstrakten Bildern und deren Phänomenologie Einblicke und Zugang in die eigene Psyche und das Unbewusste. Kunsttherapeutische Methoden lassen Sie gut in ein psycho-soziales Berufsfeld wie z.B. Beratung oder Psychotherapie integrieren.

Sie möchten Kunsttherapeut oder Kunsttherapeutin werden?