Lösungsorientierte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

  • akkreditierte Fortbildung

Kinder stören oft in der Therapie und Jugendliche sind manchmal überhaupt nicht erreichbar. Lösungsorientierte Methoden bieten hier vielfältige Möglichkeiten mit gezielten Interventionen pragmatisch zu handeln, wenn dabei für die Intervention bedeutsame Entwicklungsschritte von Kindern berücksichtigt werden. 

Das Handwerkszeug soll so weit als möglich an den Fragestellungen der Teilnehmer erarbeitet werden, die aus Erfahrungen mit Kindern (auch eigenen) im Alltag oder therapeutischen Herausforderungen stammen, die ins Seminar eingebracht werden können.

Beispielhafte Themen sind:

  • Einbezug und Ausschluss von Kindern und Jugendlichen im Therapieprozess
  • Umgang mit Gewalt in der Therapie und außerhalb
  • Missbrauch und Vernachlässigung
  • Geheimnismanagement
  • Lösungsorientierte Einzeltherapie
  • Elternberatung ohne Kinder
  • Lösungsorientierte Rituale

Ziel ist, mehr Spaß und Kreativität in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und zu erhalten.

Dozent

Prof. Prof. h.c. Dr. Michael Märtens
Prof. Prof. h.c. Dr. Michael MärtensDipl.-Psychologe

Kosten

320,- Euro

Termin

Fr., 22.09. - Sa., 23.09.2017

Fortbildungspunkte

24

Seminarzeiten

Jeweils 09:00 - 18:30 Uhr

Unterrichtseinheiten

20

Mindestteilnehmerzahl

10 Personen

Veranstaltungsort

fortbildung1.de

Voraussetzung

Grundkurs Lösungsorientierte Kurzzeittherapie