Ausbildung zum LehrerIn für MBSR und Achtsamkeit

  • Vom MBSR - Verband anerkannte Ausbildung

MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) wurde von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn 1979 an der Universität von Massachusetts (USA) als Selbsthilfe zur Stressbewältigung entwickelt. Ein Kurs in MBSR besteht aus 8 Sitzungen à 2,5 Stunden und einem Achtsamkeitstag. Wissenschaftliche Forschungen der letzten 30 Jahre haben zur weltweiten Verbreitung des MBSR Programms beigetragen. Sie zeigen, dass sich Widerstandsfähigkeit gegen Stress entwickelt und Gelassenheit, Einfühlungsvermögen und bewusstes Handeln verstärkt werden. Es wächst auch die Bereitschaft zur ehrlichen Auseinandersetzung mit sich selbst.

LehrerInnen für MBSR bieten dieses Programm nicht nur auf dem freien Seminarmarkt an, sondern auch in ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen, in Kliniken, in Schulen, Universitäten und Fortbildungsakademien, in Verwaltungen, in großen Konzernen und in mittelständischen Betrieben, sowie bei Gewerkschaften.

Was haben Sie von der Ausbildung?

  • Sie können den 8-wöchigen MBSR - Kurs selbständig durchführen
  • Sie sind in der Lage, situationsangepasst unterschiedliche Achtsamkeitstrainings zu konzipieren und durchzuführen
  • Sie haben Ihre eigene Meditationspraxis vertieft und Sie haben Anregungen bekommen, sich auf diesem Weg ständig weiterzuentwickeln
  • Sie haben gelernt, Achtsamkeit im Alltag zu praktizieren und diesen Ansatz auch an Ihre KursteilnehmerInnen zu vermitteln
  • Sie haben sich so mit den theoretischen Hintergründen der Achtsamkeit, der Stressforschung und der Gehirnforschung beschäftigt, dass Sie die Anwendung und Wirkung der MBSR - Methoden vertieft verstehen und unterrichten können
  • Sie haben intensive, regelmäßige Erfahrungen mit achtsamer Körperarbeit gemacht und Sie können die Yogaübungen des MBSR - Programms unterrichten
  • Sie können achtsame Kommunikation in Ihren eigenen Beziehungen anwenden und auch im MBSR - Programm unterrichten
  • Sie haben die Haltung und die Methodik der achtsamen Gesprächsführung verinnerlicht
  • Sie haben Gruppenleitungsmethoden kennen gelernt und sich mit schwierigen TeilnehmerInnen und Situationen in MBSR - Gruppen auseinandergesetzt

Inhalte

  • Themen, Methoden, Designs und Organisation des MBSR - Programms
  • Die buddhistischen Wurzeln des Achtsamkeitstrainings
  • Theoretische Hintergründe zu Achtsamkeit, Stressentstehung und Stressbewältigung, Körpererfahrung, Wahrnehmung
  • Achtsame Kommunikation
  • Haltungen und Methoden beim Lehren der Achtsamkeitsmeditation
  • Der Alltag als Achtsamkeitsübung
  • Umgang mit speziellen Gruppendynamiken und schwierigen TeilnehmerInnen
  • Kontraindikationen für die Teilnahme an einer MBSR - Gruppe
  • Weiterentwicklung der eigenen Achtsamkeitspraxis
  • Auseinandersetzung mit persönlichen Automatismen
  • Anregungen für die Durchführung eines MBSR - Kurses als Führungskräfte-Coaching
  • Anregungen für Achtsamkeitstrainings in Unternehmen, Behörden, Schulen, im Gesundheitswesen und in sozialen Einrichtungen
  • Die gesellschaftliche Bedeutung der Achtsamkeit

 

In einer Achtsamkeits-Gruppe kann sich ein Raum von Stille und Gewahrsein entwickeln, in dem besondere Erfahrungen möglich sind. Dafür ist allerdings Vertrauen absolut notwendig:

 

  • Vertrauen in die Praxis,
  • Vertrauen in die Stille,
  • Vertrauen in die Weite des Gewahrseins, die mit nichts gefüllt werden muss,
  • Vertrauen in den Augenblick, der nichts anderes hervorbringen muss und nicht beschrieben werden muss,
  • Vertrauen in die Schönheit jedes Menschen im Raum, so wie er oder sie ist.

Das ist einer der vielen Gründe, warum wir immer wieder sagen, dass es das Wichtigste ist, dass das Lehren aus der eigenen Praxis entsteht. Es gibt einfach keinen anderen Weg. Deshalb ist eine verfeinerte Wahrnehmung der eigenen Geisteszustände so wichtig.

 

Jon Kabat-Zinn

 

 

Schwerpunkte der Ausbildung

 

Gestaltung von MBSR - und anderen Achtsamkeitskursen

Im Zentrum der Ausbildung steht die praktische, theoretische und vor allem übende Vermittlung der Methoden des MBSR - Programms. Jeder MBSR - Termin wird demonstriert, genau erforscht und durch theoretische Hintergründe fundiert verstehbar gemacht. Die einzelnen Methoden werden genau erklärt, geübt und reflektiert. Durch die regelmäßige Praxis zuhause entsteht daraus die Sicherheit, MBSR zu unterrichten und auch abgewandelt davon spezifische Achtsamkeitstrainings zu entwickeln.

 

Vertiefung der persönlichen Meditationspraxis

Die Vertiefung der eigenen meditativen Praxis ist uns ein besonderes Anliegen, denn jenseits von Methoden und Worten haben die eigene Präsenz und Achtsamkeit die stärkste Wirkung beim Vermitteln von Achtsamkeit. Sicherheit im Umgang mit den eigenen Bewusstseinsprozessen und die Entwicklung von Achtsamkeit und Mitgefühl sind die wichtigsten Grundlagen, um Achtsamkeitsübungen präzise anleiten zu können. Denn dadurch wird es möglich, beim Unterrichten einen Raum zu schaffen, in dem sich die KursteilnehmerInnen vertrauensvoll auch ihren schmerzhaften Erfahrungen zuwenden können. Selbstmitgefühl und Mitgefühl anderen gegenüber können dadurch wachsen.


Inquiry: Erforschen der Erfahrung

Wir legen einen besonderen Wert darauf, unterschiedliche Methoden zu vermitteln, wie KursteilnehmerInnen zur Vertiefung ihrer Erfahrung in der Meditation und auch im Alltag angeregt werden können: Selbstreflexion mit einem Meditationstagebuch, Erforschungsdialog zu zweit, Erforschung mit der Kursleitung, Dialog in der Gruppe. Grundlage dazu ist die Haltung des akzeptierenden und wertschätzenden Erkundens.

 

Durchgängig achtsamkeitsbasierte Körperarbeit

Im MBSR spielt die Achtsamkeit auf den Körper eine zentrale Rolle. Viele Menschen haben heutzutage den Kontakt zu ihrem Körper verloren. Deshalb ist die regelmäßige achtsamkeitsbasierte Körperarbeit ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung. Außer Body Scan und Yoga kommen auch kreative Formen der Körperarbeit zum Einsatz.


Achtsamkeitstraining in unterschiedlichen Anwendungsfeldern

Durch Fallberichte und Beispiele regen wir die TeilnehmerInnen dazu an, ihre Anwendungsfelder als MBSR - und AchtsamkeitslehrerInnen zu finden: als offenes Angebot im medizinischen Bereich, in der Psychotherapie, im Coaching, in der Schule oder in anderen Organisationen.

 

Dialogtraining

Achtsamkeitsgruppen verlangen eine besondere Form der Gesprächsführung. Neben der LehrerInnen-zentrierten Gesprächsführung ist es uns wichtig, auch das dialogische Erkunden der Erfahrung im Gruppendialog zu vermitteln.

 

Psychologische und medizinische Hintergründe

Um auf Anliegen und Schwierigkeiten von KursteilnehmerInnen gut eingehen zu können, ist uns die Vermittlung von speziellen Kenntnissen aus der Umweltmedizin, der Neurobiologie, Psychotherapie und Traumatherapie sehr wichtig.

 

Methodik

  • Demonstration der einzelnen Termine des MBSR - Kurses mit anschließender Reflexion
  • Anleitungsübungen zu Body Scan, Sitzmeditation, Gehmeditation, Yoga
  • Anleitungsübungen zum akzeptierenden und wertschätzenden Erkunden im Gespräch
  • Übungen zur achtsamen Kommunikation
  • Darstellungen über zentrale psychologische und neurobiologische Grundlagen des MBSR - Kurses
  • Übungen zur Gesprächsführung und Auseinandersetzung mit der Gruppendynamik in einem MBSR - Kurs
  • Üben in Peergruppen zwischen den Modulen
  • Peer-Coaching
  • Selbstreflexion mit Meditationstagebuch, Erforschungsdialog zu zweit und in der Gruppe
  • Literaturstudien und Auseinandersetzung mit den schriftlichen Unterlagen
  • Coachinggespräche mit den DozentInnen
  • Susanne Breuninger-Ballreich begleitet alle Module

Zielgruppe

Menschen, die in Gesundheitsberufen, in pädagogischen und sozialpädagogischen Berufen oder in der Seelsorge tätig sind. Coaches und TrainerInnen sowie zertifizierte LehrerInnen für Yoga, Qi-Gong und andere achtsamkeitsbasierte Verfahren.


Zertifizierung

Die Ausbildung ist vom MBSR - Verband anerkannt. Am Ende oder nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit zur Zertifizierung. Außer der Teilnahme an allen Ausbildungsmodulen sind dafür noch eine Abschlussarbeit über einen selbst durchgeführten MBSR - Kurs zu schreiben und eigene Übungs-CDs zu erstellen.

 

Die Kurse von zertifizierten MBSR - LehrerInnen mit pädagogischen oder gesundheitsberuflichen Ausbildungen werden von den Krankenkassen als Präventionsangebote bezuschusst.

 

Teilnahme-Voraussetzungen

  • Mindestalter in der Regel 30 Jahre
  • Mindestens 2 Jahre Vorerfahrung in Meditation und regelmäßige eigene Meditationspraxis
  • Erfahrungen in einer Methode achtsamer Körperarbeit (z. B. Yoga, Tai Chi, Qi Gong)
  • Vorgespräch mit der Ausbildungsleitung
  • Teilnahme an einem MBSR - Kurs bei einem/einer vom MBSR - Verband anerkannten LehrerIn
  • Teilnahme an einem 5-tägigen Schweigeretreat
  • Bereitschaft, täglich ca. eine Stunde lang die MBSR - Methoden zu üben
  • Teilnahme am Orientierungstag

 

Orientierungstag

Der Tag bietet die Möglichkeit, das Ausbildungsteam beim Anleiten von Übungen und im Gespräch kennenzulernen. Das Konzept der Ausbildung wird vorgestellt und es ist möglich, den anderen TeilnehmerInnen zu begegnen. Das Treffen kann auch beidseitig noch zur Klärung der Stimmigkeit einer Teilnahme dienen.

Ausbildungsleitung

Susanne Breuninger-Ballreich
Susanne Breuninger-Ballreich

Gerd Metz
Gerd MetzDipl.-Psychologe

DozentInnen

Rudi Ballreich
Rudi BallreichM.A.

Dr. med. Harald Banzhaf
Dr. med. Harald BanzhafFacharzt für Allgemeinmedizin - Umweltmedizin

Sabine Lang
Sabine LangGymnasiallehrerin

Doris Zölls
Doris Zölls

Termine

Orientierungstag
Sa., 30.09.2017

Bitte melden Sie sich für den Orientierungstag hier an.

Ausbildung
Mi., 25.10. – So., 29.10.2017
Mi., 10.01. - So., 14.01.2018
Mi., 11.04. - So., 15.04.2018
Mi., 27.06. - So., 01.07.2018  
Mi., 12.09. - So., 16.09.2018  
Mi., 12.12. - So., 16.12.2018  
Do., 14.02. - So., 17.02.2019

Bitte füllen Sie zusätzlich zu Ihrer Anmeldung zur Ausbildung "MBSR- und AchtsamkeitslehrerIn" den Bewerbungsbogen aus und senden uns diesen per Post, Fax oder E-Mail zurück.

 

Kosten

Orientierungstag
Euro 150,-

Ausbildung
Euro 4.500,-

Zertifizierung
Euro 200,-

Zzgl. Übernachtungskosten im Benediktushof

 

Seminarzeiten

Orientierungstag
10:00 - 18:00 Uhr

Ausbildung
Workshop 1-6
Mittwoch:  19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Donnerstag - Sonntag:
9:00 Uhr - 18:00 Uhr
Mittagspause: 13:00 Uhr - 14:30 Uhr
Sonntag: Ende 13:00 Uhr

Workshop 7
Donnerstag: 10:00 Uhr;
alle anderen Zeiten s. o.

Pro Modul wird voraussichtlich eine Abendveranstaltung von 19:00 Uhr - 21:00 Uhr stattfinden.

 

Dauer

15 Monate

 

Unterrichtseinheiten

268

 

Mindestteilnehmerzahl

10 Personen

 

Veranstaltungsort

fortbildung1.de:
Orientierungstag und
Workshop 1, 4, 7

Benediktushof bei Würzburg:
Workshop 2, 3, 5, 6

 

Weitere Informationen

Einen Flyer zur Ausbildung finden Sie hier.