Fach- und Fortbildungsveranstaltung Familienmediation inkl. Gruppensupervision

In Kooperation mit dem Mediationsinstitut Stuttgart-Sonnenberg, anerkanntes Ausbildungsinstitut der BAFM für die Ausbildung in Familienmediation

 

Mediation bei familiären Konflikten ist die Ursprungsform der Mediation. Sie erfordert systemisches Denken und bietet dadurch gleichzeitig Übertragungsmöglichkeiten auf andere Bereiche.

Zielgruppe

Fachkräfte, die mit Familien oder anderen Systemen arbeiten und einen anerkannten Abschluss durch die Mitgliedschaft in einem Berufsverband anstreben oder an einer Fortbildungsveranstaltung gemäß § 3 ZMediatAusbV teilnehmen möchten.

Struktur und zeitlicher Umfang

Die Ausbildung Familienmediation baut auf dem Ausbildungslehrgang zum zertifizierten Mediator (ZMediatAusbV) auf und umfasst zwei Fachseminare sowie 30 Stunden Gruppensupervision.

 

Ziel

Die spezifische Beschäftigung mit den familiären Konfliktfeldern bereitet auf die qualifizierte Ausübung der Familienmediation vor. Darüberhinaus muss der zertifizierte Mediator nach Abschluss der Ausbildung regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen. Ziel der Fortbildungsveranstaltungen ist u.a. eine Vertiefung von Kenntnissen und Fähigkeiten in besonderen Bereichen der Mediation.

Ansatz und Methodik

Theoretische Inputs, Übungen, Rollenspiele anhand vorgegebener oder auch mitgebrachter Fallbeispiele, Kleingruppenarbeit, Austausch im Plenum.

Ziel ist die Vermittlung von Besonderheiten und Hintergründen familiärer Konfliktsituationen in der Mediation (Trennung und Scheidung, Zusammenleben in Ehe- und Lebensgemeinschaften, Patchworkfamilien).

Schwerpunkte des ersten Fachseminars zur Familienmediation sind Konflikte in partnerschaftlichen Beziehungen, Schwerpunkt des zweiten Fachseminars Familienmediation ist das Thema Kinder in der Mediation. Der Umgang mit juristischen Rahmenbedingungen ist dabei genauso wichtig, wie der sensible und empathische Umgang mit der besonderen psychischen Situation aller Beteiligten.

 

Inhalte Fachseminare Familienmediation

1. Konflikte in Paarbeziehungen

(15 Zeitstunden)

  • Dynamik von Paarbeziehungen, Phasenmodell von Trennungskrisen
  • Umgang mit Ambivalenzen, Veränderungen und unterschiedlichen Zielvorstellungen
  • Konflikte auf der Beziehungsebene und verhandelbare Sachthemen
  • Reflexion eigener Erfahrungen, Ressourcen und Empfindlichkeiten
  • Grundlagen des Familienrechts I

2. Kinder und Jugendliche in familiären Konflikten

(15 Zeitstunden)

  • Sorge- u. Umgangsrecht, Kindesunterhalt
  • Trennung zwischen Paar- und Elternrolle in der Mediation
  • Das Erleben von Kindern und Jugendlichen
  • Direkte und indirekte Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen
  • Reflexion eigener Erfahrungen mit Trennung und Scheidung
  • Grundlagen des Familienrechts II

 

Inhalte Supervision zur Familienmediation

(2x15 Zeitstunden)

  • Reflexion eigener Praxiserfahrungen als MediatorIn
  • Reflexion eigener Erfahrungen mit der Arbeit mit mediativen Elementen
  • Reflexion der eigenen Rolle und Entwicklung eines eigenen Profils
  • Anregungen zur Erweiterung des eigenen Methodenrepertoirs
  • Entwicklung eines eigenen Akquisekonzepts

Die vom Gesetzgeber ab 1.9.2017 geforderte Einzelsupervision um sich "Zertifizierter Mediator/ zertifizierte Mediatorin" (ZMediatAusbV) nennen zu können, kann innerhalb des Seminars als Einzelsupervision in der Gruppe mit Vor- und Nachbesprechung "unter vier Augen" mit der Seminarleiterin durchgeführt werden. Dazu bitten wir jedoch um vorherige Anmeldung mit Zusendung einer Fall-Kurzdokumentation.

 

Hinweis zu den Fachseminaren

Sie haben eine Grundausbildung oder ein Basistraining mit weniger als 120 Zeitstunden besucht und möchten nun am Fachseminar Familienmediation oder Wirtschaftsmediation teilnehmen?

 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in unseren Ausbildungslehrgang zum zertifizierten Mediator quer einzusteigen, so dass Sie die benötigten Inhalte und Zeitstunden effektiv und ohne hohen finanziellen Aufwand nachholen können. Setzen Sie sich für eine Vereinbarung mit dem Sekretariat telefonisch in Verbindung oder senden Sie uns eine E-Mail an info@fortbildung1.de.

 

Achtung

Bei Teilnahme an beiden Vertiefungsrichtungen (Familienmediation und Wirtschaftsmediation) kann die Teilnahme auf je eine Supervision pro Vertiefungsrichtung beschränkt werden.

 

Die Kosten reduzieren sich entsprechend.

 

Hinweis

Die vier Termine können nur zusammen gebucht werden.

DozentInnen - Ausbildungs- und Seminarleitung des BAFM-anerkannten Ausbildungsinstituts Stuttgart-Sonnenberg

Gabriele Goldbach
Gabriele GoldbachRechtsanwältin

Henning Ross
Henning RossDipl.-Psychologe

Supervisorinnen

Uta Altendorf-Bayha
Uta Altendorf-Bayha

Ingrid Pfeiffer
Ingrid PfeifferDipl.-Pädagogin

Dr. Imke Wulfmeyer
Dr. Imke WulfmeyerRechtsanwältin

Kostenlose Infoveranstaltung

Freitag, 01.02.2019 um 19:15 Uhr

Bitte melden Sie sich unter 
0711/6781-421 oder info@fortbildung1.de an.

 

Termine

Fachseminar I:
Fr. 22.02. - Sa. 23.02.2019

Fachseminar II:
Fr. 22.03. - Sa. 23.03.2019

Supervision I:
Fr. 12.07. - Sa. 13.07.2019

Supervision II:
Fr. 15.11. - Sa. 16.11.2019

 

Seminarzeiten

jeweils 09:00 - 17:30 Uhr

 

Kosten

1.500,- Euro 
(inklusive Supervision, monatliche Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich) 

Mindestteilnehmerzahl

10 Personen

 

Veranstaltungsort

fortbildung1.de